Baikal Radexpedition im Winter

Der Baikalsee

Der Baikalsee ist der tiefste (1642 m tief) und geologisch älteste (25 Millionen Jahre alt) Süsswassersee der Erde, und auch der See mit dem größten Wasservolumen. Von Nord nach Süd ist der Baikalsee etwa 700 km lang, aber nur 40 bis 80 km breit.

Im Winter ist der See mit einer bis zu 1.5 m dicken Eisschicht bedeckt. Diese riesige Eisfläche, umsäumt von hohen Gebirgsketten des Baikalgebirges, des Bargusin-Gebirges und des Sayan, bietet ideale Möglichkeiten für eine winterliche Radtour: Leicht zu errichen per Bahn, Eindrucksvolle Landschaft, freie Fahrt in jede Richtung, und unbegrenzter Süsswasservorrat in Trinkwasserqualität in Form von klarem Eis.

Ein paar Stichpunkte der Winter-Tour